Wundererbe der Zwerge

Tief unter der Erde, in den unendlichen Labyrinthen der Berghöhlen, wo man sich so leicht verirren kann, auch wenn man die richtige Karte und ein Dutzend heller Fackeln dabei hat, sind die Schätze der Zwerge in geheimen Verstecken verborgen. Niemand kann zu ihnen durchkommen, außer flinken Höhlentieren, die niemals ihren eigenen Schatten gesehen haben. Bedeckt mit einer Schicht aus jahrhundertealtem Staub und eingewebt in silbriges Spinnengewebe warten die ungeahnten Schätze des alten Volkes, das vor vielen Jahrtausenden in Feo lebte, auf ihre Stunde. In jenen fernen Zeiten war das Elttal noch voller Leben, zwei Rassen nannten die fruchtbaren Ländereien ihre Heimat, die Zwerge und die Gnome, die in bester Eintracht zusammen lebten. Die stämmigen und sehr ausdauernden Zwerge waren seit jeher für ihre Geschicklichkeit und ihren Fleiß berühmt, besonders gut waren sie bei Bergarbeiten und im Schmiedehandwerk. Die talentierten Meister, reich an Erfindungskraft, verwendeten die unglaublichsten Materialien, aus denen sie echte Kunstwerke und exquisite Kampfausrüstung schufen. Die Zwerge besaßen nicht so große Kenntnisse wie die Gnome, aber sie bemühten sich hartnäckig, verschiedene Wissenschaften zu lernen. Sie studierten wie im Rausch weise Folianten, lasen vergilbte Schriftrollen, woraus sie nützliche Informationen über die magischen Eigenschaften der Materie schöpften, die sie dann bei der Erschaffung einzigartiger Werke erfolgreich umsetzten. Die Zwerge hielten die Herstellungsweisen der Artefakte streng geheim und ehrten somit die Traditionen ihres Volkes. Aber der Krieg, der plötzlich ausbrach, änderte den gewohnten Lauf der Dinge... In den furchtbaren Zeiten der Ausschreitungen kamen viele Zwerge um, und zusammen mit ihnen gingen auch ihre Geheimnisse für immer verloren. Die Erinnerungen an die vergangene Größe und das meisterhafte Handwerk der Zwerge verwandelten sich in eine wunderbare Legende, weiß doch niemand, wo das fleißige Volk seine Werke versteckt hat. Aber sie sind teilweise erhalten geblieben, und Höhlenmonster haben es geschafft, bis zu ihnen zu dringen. Ihnen ist es zu verdanken, dass die Schätze der Zwerge wieder an die Oberfläche gelangt sind und die Weisen von Feo sie studieren konnten. Die Zeit hat an einigen Artefakten ihre Spuren hinterlassen, eine Teil von ihnen hat seinen Glanz verloren, andere haben ihre magische Kraft verloren, aber sogar die langen Jahre konnten diese großartigen Werke der Zwergenmeister nicht ganz zerstören. Hier sind einige von ihnen.
 
 


    Die Begeisterung für die Magie und zahlreiche Experimente mit verschiedenen Materien halfen den Zwergen bei der Erschaffung des Zauberstabs. Der Stab ist aus dem Holz eines den Zwergen Baumes handgeschnitzt und mit Zauberbeschwörungen besprochen und konnte buchstäblich aus der Luft einige kleinere Sachen herbeizaubern.



 +  = 
 Es sollte eine schicksalhafte Entdeckung sein, als einige Zwergbergarbeiter ein seltsames Minerals von milchig-weißer Farbe fanden, das sich beim Erwärmen augenblicklich auflöste. Das Zwergenpulver, wie man es jetzt nennt, besaß die Eigenschaft, einige Energiearten in sich aufzunehmen, wobei es magische Kraft erwarb. Den Gelehrten gelang es nicht herauszufinden,  womit die Zwerge das Pulver mit Kraft sättigten. Aber später stellte man fest, dass die winzigen Körnchen erfolgreich mit energetischen Kristallen zusammenwirken, wobei das Pulver von jeder Kristallart eine andere magische Eigenschaft bekommt, die man im Kampf mit dem Feind anwenden kann.

 +  = 

 +  = 


    Die geduldigen Zwerg-Alchimisten haben in ihren Experimenten Großes erreicht: mit der Genauigkeit eines Juweliers maßen sie die nötige Menge an Zutaten ab und überprüften akribisch die richtige Zusammensetzung. So gelang es ihnen auf unglaubliche Weise, den Stein der Weisen zu erschaffen, den Gegenstand einer niemals endenen Suche von Gelehrten und Denkern aller Zeiten. Mit seiner Hilfe konnte das Zwergenvolk einfaches Blei in kostbare Goldbarren verwandeln.


 Die Zwerge sammelten in den finsteren Höhlen das silberfarbene Spinngewebe unheimlicher Untiere, welches sie für verschiedene Notwendigkeiten verwendeten. Indem sie die Fäden unter den Strahlen Mirrous trockneten und sie dann von den an ihnen festklebenden Staubteilchen säuberten, sponnen die Weber einzigartige Spinnengürtel, die, ungeachtet ihres leichten Gewichts unglaublich widerstandsfähig waren und einen Slot für Kampfelixiere und Schriftrollen hinzufügten.


 Die Zwergenmeister hatten großen Respekt vor Gold und sprachen ihm magische Kräfte zu, die sie in ihren handgearbeiteten Werken einschlossen. Nur ausgewählten Meistern wurde anvertraut, mit dem Edelmetall zu arbeiten. Diese gossen aus dem glänzenden Metall erstaunliche Sachen, unter denen auch die Jagdhörner "Goldener Ruf" waren. Die goldenen Schmuckstücke brachten sowohl Jägern als auch Kriegern großen Nutzen, die sie dazu benutzen, ein zweites Reittier mit riesigen Fähigkeiten in den Kampf zu rufen.

Галерея изображений онлайн игры Легенда: Наследие Драконов Галерея изображений онлайн игры Легенда: Наследие Драконов
 
Reittiere für Reputation in O'DelvaisReittiere für Reputation in Dartrong
+=Беронский тигр+Луанский тигр
+=Крионский зорб+Боевой зорб
+=Ядовитый Беронский тигр+Ядовитый Луанский тигр
+=Ядовитый Крионский зорб+Ядовитый Боевой зорб
 
+=Луанский тигр+Элитный беронский тигр
+=Боевой зорб+Штурмовой зорб
+=Ядовитый Луанский тигр+Ядовитый элитный тигр
+=Ядовитый Боевой зорб+Ядовитый штурмовой зорб
 
Галерея изображений онлайн игры Легенда: Наследие Драконов Галерея изображений онлайн игры Легенда: Наследие Драконов
 
Галерея изображений онлайн игры Легенда: Наследие Драконов Галерея изображений онлайн игры Легенда: Наследие Драконов
 
Seltene Reittiere und Reittiere mit Medaille der Hochachtung
  +  = Грумвол+ Сумеречный грумвол
  +  = Шанкара+ Одержимая шанкара
 
  +  = Эндарг+ Несокрушимый эндарг
  +  = Ледяной медведь+ Пещерный ледяной медведь
  +  = Церрадор+ Неукротимый Церрадор
 
Галерея изображений онлайн игры Легенда: Наследие Драконов Галерея изображений онлайн игры Легенда: Наследие Драконов


 
Es ist ein Riesenerfolg für einen Krieger, der ihm nur einmal im Leben gelingen kann, wenn er im Leib eines getöteten Untieres eines der unvergänglichen Werke der Zwerge findet. Solche Gnade des Schicksals wird nicht jedem zuteil, deshalb kann so ein Fund gar nicht hoch genug geschätzt werden. So eine seltene Chance wird nur einmal gewährt, und sie zu verpassen ist ein furchtbarer Fehler. Verwenden darf man die Artefakte nur mit Verstand und größter Vorsicht, aber dann enthüllen sie ihre ganze Macht und bringen dir den erwünschte Nutzen.  
 


 

©  Mail.Ru LLC. Published by MY.COM B.V. All rights reserved.
All trademarks are the property of their respective owners.
AGB | Datenschutzerklärung | Technischer Support